Die große Reisepreisanalyse

Last-minute um ca. 30% teurer - Günstig ist anders: Wie sich Reisepreise entwickeln und wer günstiger bucht

Last-minute steht für günstige Preise … ein weit verbreiteter Irrtum. Was in vergangenen Tagen als Trend im Reisemarkt entstanden ist und lange Zeit das Prädikat „Günstige Reisen“ oder „Best Deal“ beanspruchte, hat sich in den Köpfen der Nation verankert. Heute wird der Begriff aus Sicht der Reiseveranstalter willkommener Weise als Verkaufsschlager genutzt, um kurzfristig entschlossenen Urlaubsbuchern teurere Preise zu verkaufen. Beim Urlauber bleibt hängen, er habe ein last-minute Schnäppchen gemacht, selbst dann wenn dabei oft ein komisches Gefühl bleibt, ob man die Reise nicht anderswo doch noch billiger bekommen hätte. Denn wir kennen nicht nur von Flügen, dass unser Sitznachbar für den gleichen Flug weitaus günstiger oder teurer fliegt. Auch bei Urlauben stellt sich heraus, dass die Tisch- oder Zimmernachbarn für den gleichen Zeitraum deutlich weniger bezahlt haben. Doch wie kann das gehen? Wir haben bereits an anderen Stellen auf diesen Sachverhalt hingewiesen und beschrieben, wie bewusst das Schlagwort last-minute noch heute eingesetzt wird, um teure Reisen als Super-Schnäppchen anzupreisen.

Unsere Reisepreisanalyse:

Wir wollten wissen, wie viele Best-Deals bei last-minute Angeboten tatsächlich dabei sind und wie sich die Preise über die Zeit entwickeln. Dazu haben wir eine Preisanalyse durchgeführt, in der wir über 4 Monate die Entwicklung von Reisen mit Reiseantritt im August genau unter die Lupe genommen haben. Dabei zeichnet sich eins unter den last-minute Angeboten deutlich ab: Die Preise stiegen signifikant.

Fazit: Günstig ist etwas anderes. Wer also früher bucht, wird belohnt, wer hingegen später bucht, wird mit last-minute gelockt, bezahlt aber mitunter kräftig mehr, in manchen Fällen unserer Analyse sogar fast das Doppelte! Eine Umfrage zur Preiselastizität (Quelle: Ulysses) im Web-Tourismus von 2013 ergab, dass die Deutschen dazu bereit gewesen wären, durchschnittlich 6,7 Prozent mehr für ihren Last-Minute-Urlaub zu bezahlen, bevor sie ganz darauf verzichtet hätten und gar nicht spontan verreist wären. Verglichen mit den Preissteigerungen unserer Reisepreisanalyse von durchschnittlichen etwa 30 Prozent Zuwachs pro Reise entspricht dies dem Vierfachen, zu dem ein Deutscher bereit gewesen wäre zu verreisen. Damit ist einmal mehr deutlich, dass der Begriff last-minute günstige Reisen vortäuscht, gegenüber einer regulären Buchung jedoch weitaus teurer ist!

Die Kriterien:

Zeitraum: 4 Monate

Reisen: Die besten 50 Hotels in den beliebtesten Urlaubsorten, mit Weiterempfehlungsrate von >90% auf HolidayCheck, 4-5 Sterne mit Top-Bewertungen

Urlaubsziele: beliebte Urlaubsorte für Strandurlaub im Mittelmeer und Karibik – Ägypten (Hurghada), Dominikanische Republik (Puanta Cana), Griechenland (Chalkidiki, Kreta, Thessaloniki) Kanarische Inseln (Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa), Mallorca (Cala Millor, Cala Ratjada), Türkei (Belek, Side), Zypern (Norden & Süden)

Kriterien: 2 Reisende, Abreise 1. August 2016, ab Flughafen Frankfurt (Main), Reisedauer 14 Tage


Zu den Ergebnissen:

Über alle verglichenen Hotels in unterschiedlichen Urlaubszielen gesehen fanden wir in unseren Ergebnissen eine Preiserhöhung von durchschnittlich 28 Prozent pro Reise. Preise für einzelne Länder, Regionen und Städte unterschieden sich dabei nochmal sehr stark (siehe unten).

Preisentwicklung nach Urlaubsländern

  1. Auf Länderebene beliebter Urlaubsziele zeigt sich, dass über alle verglichenen und beobachteten Urlaubsziele die Preise von Last-Minute Buchungen zu Frühbuchungen (3-4 Monate vorher) teilweise stark gestiegen sind.
  2. Während Preise für Türkeireisen Last-Minute Preise gegenüber Frübucherpreisen weisen teils starke Erhöhungen ausmit einer Erhöhung von 6 Prozent über die Zeit noch recht stabil blieben, haben sich bei anderen Urlaubszielen die Preise dennoch stark im zweistelligen Prozentbereich verteuert.
  3. Urlaubsziele in Spanien und Griechenland waren dabei recht schnell ausgebucht, weswegen in den letzten Wochen unserer Preisanalyse keine weiteren Preiserhöhungen bei diesen Urlaubszielen mehr zu erkennen war.
  4. Ägypten und die Kanarischen Inseln stiegen in unserem Vergleich am stärksten, mit 21 Prozent und 29 Prozent Erhöhung gegenüber einer früheren Buchung.

Preisentwicklung nach Urlaubsregionen

  1. Über alle Urlaubsregionen gesehen sind die Preise im Zeitverlauf pro einzelner Reise um 28 Prozent gestiegen!
  2. Bei Regionen zeichnen sich Grün: günstigere Last-Minute Preise ; Rot: Preisentwicklung hin zu teureren Preisen bei Last-Minutedeutliche Preisunterschiede ab. So variiert bspw die Preisentwicklung zwischen einzelnen Regionen um knapp 46 ProzentFuerteventura auf den Kanaren als Region war dabei in unserer Analyse die einzige Urlaubsregion, in der die Preise bei kurzfristiger Buchung stabil blieben, verglichen mit 4 Monaten zuvor.
  3. Den größten Anstieg bei den Preisen fanden wir bei Urlaubsreisen nach Gran Canaria und Teneriffa, mit 40 bzw. 44 Prozent Verteuerung gegenüber früherer Buchung.

Preisentwicklung nach Urlaubsorten

  1. Herunter gebrochen auf einzelne Städte ergab unsere Analyse Preisunterschiede von fast 80 Prozent unter den einzelnen Urlaubsorten. Für den gleichen Urlaub bezahlten kurzfristig entschlossene last-minute Urlauber 67 Prozent mehr als Frühbucher
  2. Einzig bei Urlaubsreisen auf die griechische Insel Kreta und auf die Kanarische Insel Fuerteventura konnten kurzfristig entschlossene Last-Minute Urlauber gegenüber Frühbuchern einen Preisvorteil erzielen, wenn auch nur gering.
  3. Mallorca Reisen stiegen im Schnitt um 8 Prozent, Ägypten Reisen um 21 Prozent. Den Vogel schossen allerdings Reisen auf die Kanarischen Inseln Gran Canaria und Teneriffa ab. Hier zogen die Preise in ausgewählten Städten um 60 Prozent und mehr an. Für Puerta de la Cruz auf Teneriffa bezahlten last-minute Urlauber sogar bis zu 2/3 (67 Prozent) mehr als Reisende, die bereits im Zeitraum Mai gebucht hatten. So entwickelte sich in diesem Fall der Reisepreis von 3.440 (Buchung am 01. Mai) auf €5.756 (Buchung am 28. Juli). Wohl gemerkt sind beide Gruppen zur exakt gleichen Zeit (August) im gleichen Ort und gleichen Hotel.

Trotz kurzfristiger Buchung Geld sparen? So geht’s!

Unsere Empfehlung:

Für kurzfristig entschlossene lohnt sich eher ein Blick auf stornobedrohte Frühbucherreisen. Denn diese Reisen sind im Schnitt 109 Tage im Voraus zu attraktiven Preisen gebucht worden und weisen gegenüber last-minute Angeboten echte Preisunterschiede auf. Sind Urlauber verhindert und können ihre Reise nicht antreten, so besteht die Möglichkeit, die Reise auf eine andere Person, bspw. EUCH, zu übertragen. Wie ihr davon profitiert? Ihr sichert euch dabei nicht nur die ursprünglich besseren Preise durch Frühbucherrabatte, sondern erzielt auf einem solchen Zweitmarkt durch den Erwerb einer stornobedrohten Reise nochmal mitunter ganz ordentliche Rabatte. Die gibt euch der Reisebesitzer aus Kulanz, um seine Reise verkaufen zu können und selbst hohe Stornokosten zu sparen. So kommt ihr sogar um mehr als 30 Prozent günstiger in euren Urlaub.

Wir erheben mit unserer Reisepreisanalyse keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr möchten wir ausschließlich anhand einiger ausgewählter Beispielregionen, die beliebte und meist besuchte Urlaubsziele darstellen, auf das Thema aufmerksam machen und Reisebegeisterte für die Preisentwicklung sensibilisieren.

Sebastian

Sebastian

Sebastian liebt es zu reisen und neue Orte zu entdecken. Dabei kam er schon mehrmals mit den Schwierigkeiten von Umbuchungen, Stornierungen und damit verbundenen Stornokosten in Kontakt. Deshalb zeigt er euch auf diesem Blog Informationen zum Thema Reisen, Reiserecht, Möglichkeiten bei Umbuchung oder Stornierung sowie Auswege zu Stornokosten bei Nichtantritt einer Reise.
Sebastian

Letzte Artikel von Sebastian (Alle anzeigen)

Teile uns mit deinen Freunden:

Hinterlasse deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1VKMjBiYlZ2YWVBP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
REISESTORNIERUNG: KENNST DU DAS PROBLEM?
BLEIBE INFORMIERT! JETZT EINTRAGEN!
Immer über die neuesten Beiträge up-to-date bleiben und Benachrichtigungen zu interessanten Artikeln erhalten!
Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben
BLEIBE INFORMIERT! JETZT EINTRAGEN!
Immer über die neuesten Beiträge up-to-date bleiben und Benachrichtigungen zu interessanten Artikeln erhalten!
Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1VKMjBiYlZ2YWVBP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
REISESTORNIERUNG: KENNST DU DAS PROBLEM?
Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2V2ZE14REQ4UXdnP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
SO VERMEIDEST DU HOHE STORNOKOSTEN!
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1VKMjBiYlZ2YWVBP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
REISESTORNIERUNG: KENNST DU DAS PROBLEM?