So reist Deutschland

Aktuelle Zahlen und Trends 2015/16

Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen. Trotz internationaler Brandherde und Krisen auf nahezu allen Kontinenten boomt die deutsche Tourismusbranche mit Wachstumszahlen von knapp 2 Prozent pro Jahr. Dabei bestimmen ins Besondere 3 große Trends die Entwicklung des Reisemarktes: die Sharing Economy, Kreuzfahrten sowie Städtereisen und Freizeitparks.

Reisedeutschland in Zahlen

In unserer Infografik erfährst du alles über das Reiseverhalten der Deutschen im Urlaub …

Schon gewusst? Jeder Deutsche reist pro Jahr ca. 1.7 mal und das für knapp 10 Tage. Im Ausland geben die Deutschen pro Jahr außerdem rund 87 Milliarden Euro für Urlaubsreisen aus!

So reist Deutschland 2015-16 (© alcandia 2016)

© alcandia 2016

Das sind die aktuellen Reisetrends

Trend 1: Die Sharing Economy

Sharing heißt teilen – wir kennen das von unseren Wochenendaktivitäten, von Neuigkeiten über unser Privatleben, unseren Urlaubsbildern, Beziehungsstatus und und und … heutzutage kommt kaum jemand daran vorbei, entweder selbst seine News auf sämtlichen Sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook zu posten oder die Statusmeldungen von Freunden und Bekannten zu sehen. Alles wird geteilt.

Soziale Netzwerke und Medien dienen verstärkt als Informationsquellen zur Reisebuchung

Soziale Medien dienen verstärkt als Informations-quelle zur Reisebuchung

Mittlerweile hat sich die Sharing Economy auch auf andere Lebensbereiche ausgeweitet. Beim Couch Surfing kann man bei wildfremden Personen auf dem Sofa übernachten, bei Airbnb vermieten Privatleute ihre Wohnung, teure Reise- und Städteführer werden ersetzt durch Apps wie „Spotted by locals“, die uns lokale Geheimtipps verraten. Posts und persönliche Meinungen in sozialen Netzwerken zeigen dem Kunden im digitalen Zeitalter ungefilterte und wahrheitsgetreue Empfehlungen und Feedback zu Produkten, Anbietern, Hotels, etc. Damit hat sich ein Trend etabliert, bei dem die Gesellschaft mehr denn je die persönlichen Erfahrungen mit anderen Kunden teilt und unabhängiger wird von Empfehlungspunkten und Rezensionen auf Anbieterseiten.

Der Anspruch der jüngeren Generation

Ins Besondere die Vertreter der jüngeren Generationen Gen Y und der digital Natives sind Vorreiter der Sharing Economy, die mittlerweile in vielen Industrien und Branchen eine immer wichtigere Rolle einnimmt. In der Reisebranche ist seit Jahren nicht nur ein Trend hin zu Online zu beobachten, sondern auch in jüngster Zeit, dass sich mehr und mehr junge Leute in Sozialen Netzwerken über Urlaubsziele, Hotels usw vor der Buchung informieren. Laut der Young Traveler Studie der ruf Reisen GmbH finden sich unter den wichtigsten Informationsquellen bei der Reiseplanung vor Allem Fotos und Videos vom Reiseziel sowie die persönliche Weiterempfehlung im Gespräch mit Freunden. Webseiten der Veranstalter sind nach wie vor wichtig, verlieren jedoch leicht an Bedeutung gegenüber den sozialen Medien. Dennoch vermissen Jugendliche echte Reise-Plattformen, auf denen sie sich online austauschen und ihre Urlaubserfahrungen direkt miteinander teilen können. Erste Veranstalter reagieren auf diesen Trend und möchten ihren Kunden mehr digitale Services bieten – mit eigenen Apps, virtuellen Zusatzinfos zum Reisekatalog und Social-Media-Kampagnen, die den Urlauber einbinden.

Trend 2: Kreuzfahrten

Während Deutschland als Urlaubziel nach wie vor ungeschlagen bleibt und besonders unter älteren Menschen boomt, zieht es mehr und mehr Reisende aufs Wasser. See- und Flusskreuzfahrten spiegeln einen der größten Reisetrends wieder. Das Wachstum in diesem Markt lag im vergangenen Jahr im zweistelligen Bereich und auch für die Zukunft wird in diesem Segment weiterhin starkes Wachstum erwartet. Eine besonders wichtige Zielgruppe ist dabei die der Senioren. Denn vor allem aus finanziellen, zeitlichen und demografischen Gründen haben immer mehr ältere Menschen die Zeit und oft das Geld, um mehrmals im Jahr zu verreisen. Neben Senioren  locken Kreuzfahrtbetreiber auch andere Zielgruppen und spezialisieren sich erfolgreich auf Kunden wie Familien, Golfer, Singles, Kulturliebhaber oder homosexuelle Paare.

Trend 3: Städtetrips und Freizeitparks

Ein weiterer Trend sind Städtereisen, die unter den deutschen Urlaubern zunehmen. Die Zahl der Städtereisen weltweit hat in den vergangenen fünf Jahren laut ITB World Travel Trend Report 2014/15 um 58 Prozent zugenommen. Darüber hinaus nehmen Städtereisen global gesehen mittlerweile einen weltweiten Marktanteil von 20 Prozent ein. Möglich machen das sowohl günstige Billigflieger, als auch zunehmend günstige Übernachtungsmöglichkeiten in Städten. Hier spielt vor Allem wieder der anhaltende Trend der Sharing Economy eine wesentliche Rolle, nach der mehr und mehr Privatunterkünfte als Alternative zu Hotels gebucht werden. Zu guter letzt nehmen auch Themen- und Freizeitparks als Motto bei den Buchungsformen zu und entwickeln sich als echte Alternative zur klassischen Strandreise. Besonders beliebte Ziele hierbei sind der Europa-Park in Rust, das Phantasialand in Brühl sowie das Disneyland Paris, in denen Urlauber durch die Hotelangebote neben Tagesausflügen auch gerne Kurztrips unternehmen.

Partnerreisen dominieren

Nach wie vor sind Partnerreisen die meist gebuchte Urlaubsform. Danach reisen 70 Prozent aller Urlauber zu zweit, lediglich 12 Prozent reisen zu dritt und ebenso 12 Prozent reise alleine. Reisen zu viert machen immerhin noch 6 Prozent aus. Dabei bestimmen vor Allem Strandurlaube und Städtereisen die Urlaubsziele. 70% aller deutschen Urlauber reisen gerne zu zweitDas beliebteste Urlaubsziel der Deutschen bleibt Spanien, gefolgt von Italien und der Türkei. Griechenland bleibt immerhin noch unter den Top 7 der meist besuchten Urlaubsorte. Die Kernmotive der deutschen Urlauber sind und bleiben die Erholung sowie der Kontrast zum Alltag. Besonders vorrangig suchen Urlauber nach einer Art Traumwelt und möchten fernab der Heimat Neues und Unbekanntes erleben. Dabei sind sowohl Entspannung aber auch Action von zentraler Bedeutung, damit ein Urlaub gelungenen erscheint. Ausschlafen, Entspannen, Faulenzen und dem Alltag in Deutschland Entfliehen sind dabei besonders gern gesehen.

Quellen: DRV Fakten & Zahlen 2015/16

Sebastian

Sebastian

Sebastian liebt es zu reisen und neue Orte zu entdecken. Dabei kam er schon mehrmals mit den Schwierigkeiten von Umbuchungen, Stornierungen und damit verbundenen Stornokosten in Kontakt. Deshalb zeigt er euch auf diesem Blog Informationen zum Thema Reisen, Reiserecht, Möglichkeiten bei Umbuchung oder Stornierung sowie Auswege zu Stornokosten bei Nichtantritt einer Reise.
Sebastian

Letzte Artikel von Sebastian (Alle anzeigen)

Teile uns mit deinen Freunden:

Hinterlasse deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1VKMjBiYlZ2YWVBP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
REISESTORNIERUNG: KENNST DU DAS PROBLEM?
BLEIBE INFORMIERT! JETZT EINTRAGEN!
Immer über die neuesten Beiträge up-to-date bleiben und Benachrichtigungen zu interessanten Artikeln erhalten!
Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben
BLEIBE INFORMIERT! JETZT EINTRAGEN!
Immer über die neuesten Beiträge up-to-date bleiben und Benachrichtigungen zu interessanten Artikeln erhalten!
Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1VKMjBiYlZ2YWVBP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
REISESTORNIERUNG: KENNST DU DAS PROBLEM?
Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2V2ZE14REQ4UXdnP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
SO VERMEIDEST DU HOHE STORNOKOSTEN!
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIxMDAlIiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1VKMjBiYlZ2YWVBP2F1dG9wbGF5PTEiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
REISESTORNIERUNG: KENNST DU DAS PROBLEM?